+49 7131 / 1226 – 500 info@dataglobal.com

World Backup Day am 31. März

Diese 8 Anforderungen sollten Ihre Backups erfüllen

Am 31. März findet der World Backup Day statt. Er soll das Bewusstsein für die Bedeutung von Datensicherung und Backups erhöhen. Doch was ist überhaupt ein Backup, wofür wird es benötigt und welche Anforderungen sind insbesondere für Unternehmen wichtig?

Jetzt beraten lassen

Worum geht es beim World Backup Day?

Der World Backup Day soll Menschen dazu ermutigen, Sicherungskopien ihrer wichtigen digitalen Daten anzulegen, um sich vor Datenverlust durch verschiedene Ursachen wie Hardware- und Softwarefehler, Viren, Diebstahl oder versehentliches Löschen zu schützen.

Es ist eine Gelegenheit für Unternehmen und Einzelpersonen, ihre Backup-Strategien zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie angemessen geschützt sind. Der Tag wird oft mit Kampagnen, Events und Bildungsinitiativen rund um das Thema Datensicherung begleitet.

Der World Backup Day wurde im Jahr 2011 ins Leben gerufen. Er findet seitdem jährlich am 31. März statt. Die Initiative wurde von einem kleinen Team von Technologie-Enthusiasten ins Leben gerufen. Seitdem hat der World Backup Day weltweit an Bedeutung gewonnen und wird dazu genutzt, auf die Bedeutung von Backups hinzuweisen und bewährte Praktiken für den Schutz von Daten zu fördern.

 

Was ist ein Backup?

Ein Backup ist eine Sicherungskopie von Daten. Diese wird für den Fall eines Datenverlusts erstellt und stellt eine essenzielle Maßnahme im Rahmen der Datensicherheit dar. Tritt ein solcher Datenverlust tatsächlich ein, wird das Backup genutzt, um die Daten teilweise oder vollständig wiederherzustellen.

Backups werden in der Regel nicht am selben Ort gespeichert wie das Original (z. B. auf dem Computer). Sicherer ist die Aufbewahrung auf externen Datenträgern, wie z. B. externe Festplatten, die zudem räumlich getrennt vom Originalmedium aufbewahrt werden.

 

World Backup Day

Welche Anforderungen sollten Backups erfüllen?

Backups sollten insbesondere bei Unternehmen bestimmte Anforderungen erfüllen, um effektiv zu sein und im Falle eines Datenverlusts eine erfolgreiche Wiederherstellung zu ermöglichen. Hier sind einige wichtige Anforderungen, die Backups erfüllen sollten:

 

1) Zuverlässigkeit

Backups sollten zuverlässig sein, d.h. die Daten müssen korrekt gesichert und später auch korrekt wiederhergestellt werden können.

 

2) Dezentrale Sicherung

Die Daten sollten örtlich getrennt vom Originalmedium aufbewahrt werden. Bei „physischen“ Einwirkungen wie Bränden, Wasserschäden oder Diebstahl wird somit nur ein Datenbestand beeinträchtigt.

 

3) Regelmäßigkeit

Backups sollten regelmäßig durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die gesicherten Daten möglichst aktuell sind.

 

4) Verschlüsselung und Zugriffskontrollen

Backups sollten sicher gespeichert werden, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Dies kann durch Verschlüsselung und Zugriffskontrollen erreicht werden.

 

5) Skalierbarkeit für wachsende Datenmengen

Die Backup-Lösung sollte skalierbar sein, um mit dem Wachstum der Datenmenge und den sich ändernden Anforderungen Schritt zu halten.

 

6) Kompatibilität

Die Backup-Lösung sollte mit den verwendeten Betriebssystemen, Anwendungen und Speichermedien kompatibel sein.

 

7) Dokumentation

Es sollte eine klare Dokumentation darüber vorhanden sein, wie die Backups erstellt, gespeichert und wiederhergestellt werden können, um im Notfall effektiv zu reagieren.

 

8) Automatisierung

Durch eine automatische Erstellung der Backups können diese nicht vergessen werden, sodass die notwendige Regelmäßigkeit eingehalten wird. Zudem muss keine zusätzliche Arbeitskraft für eine manuelle Sicherung der Daten aufgewendet werden.

 

Backups bei einem Dokumentenmanagementsystem

Auch in einem Dokumentenmanagementsystem (DMS) können Backup-Mechanismen implementiert werden, um die gespeicherten Dokumente und Daten zu schützen. Beispielsweise durch die Versionierungsfunktion, die es ermöglicht, ältere Versionen von Dokumenten zu speichern, die jederzeit wieder aufgerufen werden können. Dies kann auch als eine Art von Backup betrachtet werden, da ältere Versionen im Falle von Datenbeschädigung oder -verlust wiederhergestellt werden können.

 

World Backup Day

Fazit

Eine gute Backup-Strategie ist auch im privaten aber insbesondere im geschäftlichen Bereich ein absolutes Muss. Datenbeschädigung und -verlust stellen eine potenzielle Bedrohung für jedes Unternehmen dar, weshalb die Datensicherheit einen immer höheren Stellenwert in der Geschäftswelt einnimmt.

Nutzen wir also den World Backup Day als wertvolle Anregung, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Gerne beraten wir sie hierzu und zu anderen Themen rund um den Digital Workplace.

 

Weitere News

Social Engineering – 6 Tipps, wie Unternehmen sich schützen können

Egal, wie gut die technischen Sicherheitsvorkehrungen in Unternehmen auch sind: Der Faktor „Mensch“ bildet häufig das schwächste Glied in der Sicherheitskette. Beim Social Engineering nutzen Cyberkriminelle diese potenzielle Schwachstelle aus, indem sie eine persönliche Beziehung zum Opfer vortäuschen und so ihre kriminellen Machenschaften durchsetzen. Wie erkennt man Social Engineering und wie können Unternehmen sich und Ihre Mitarbeitenden schützen?

mehr lesen

Managed IT Services: Lohnt es sich für mein Unternehmen? Kann ich meine IT einfach outsourcen?

Die Verwaltung und Überwachung ihrer IT stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Es mangelt an Ressourcen, um ein hausinternes Support-Team aufzubauen, welches der Aufgabe gewachsen ist. Eine Lösung bieten Managed IT Services Angebote, bei der externe Spezialisten einzelne Teilbereiche der IT bis hin zum kompletten IT-Betrieb übernehmen. Was Managed IT Services überhaupt sind, welche Vorteile sich daraus ergeben ob sich das Modell auch für Sie lohnt, erfahren Sie hier.

mehr lesen

Ihre Anfrage – Wir beraten Sie gerne & jederzeit